Das Dashboard erklärt

Die obersten Zahlen im Dashboard zeigen Deine Leistungen im aktuellen Jahr und in Klammern die des aktuellen Monats.

Sollte es in diesen Zeiträumen keine Daten geben, dann steht dort N/A.

Bei den Leistungstrends siehst Du Deine Entwicklung. Du kannst dabei den Zeitraum, den Du betrachten möchtest auswählen.

Beim durchschnittlichen Score sollte Deine Leistungskurve möglichst nach unten zeigen, da ein niedriger Score bekanntermaßen besser ist als ein hoher.

Dein Leistungstrend bei den Strokes Gained Werten sollte dagegen besser nach oben zeigen.

PLUS bedeutet, dass Du gegenüber Deiner Vergleichsgruppe Schläge gewinnst, MINUS heißt, dass Du Schläge verlierst.

Wir haben uns dazu entschieden Dir den Durchschnittswert pro Loch anzuzeigen, damit auch Deine 9-Loch Runden in die Betrachtung einfließen.

Die nächste Rubrik im Dashboard zeigt Dir Deine Stärken und Schwächen.

Die erste Grafik gibt Dir einen Gesamtüberblick unterteilt in die vier Bereiche (Vom Tee, Langes Spiel, Kurzes Spiel und Putten).

Zeigt der Balken nach unten (ist Dein SG-Wert also negativ), dann handelt es sich um einen Bereich in dem Du Dich verbessern musst.

Die Farben der Balken zeigen Dir nach dem Ampelsystem an, wie es um den jeweiligen Bereich steht. Grün bedeutet, dass es sich eher um eine Stärke von Dir handelt, Gelb zeigt an, dass es noch in Ordnung ist, bei Rot besteht auf jeden Fall Handlungsbedarf.

Im weiteren Verlauf des Dashboards wird Dir Deine Entwicklung in den jeweiligen Spielbereichen aufgezeigt.

Die blauen Balken zeigen Dir immer Deinen Gesamt-SG-Wert an. So kannst Du schnell sehen, welchen Anteil der jeweilige Bereich an Deiner Gesamtleistung hat.

Wenn Dich das irritiert, kannst Du unter der Grafik auf „Gesamt“ klicken, und diese Balken ausblenden.

Unter den Trends findest Du Deine aktuellen Storing-Werte.

Der Durchschnittsscore auf PAR 3, 4 und 5 Löchern bezieht sich auf den Wert über PAR. Das heißt, dass ich in diesem Beispiel an einem PAR 3 im Schnitt einen Score von 3,55 spiele- Also 0,55 über PAR.

Auch der Schnitt der PARs und Birdies verwirrt manche, weil die Werte so ungerade sind.

Bei der Anzahl der PARs bedeutet das hier, dass ich im Schnitt (fast) 10 PARs pro Runde spiele.

Den Abschluss des Dashboards nehmen unsere Tutorialvideos ein. 

Hier kannst Du Dir weitere Tipps, Tricks und Anregungen holen.

de_DE